Willkommen zur EM

2. Juli 2006, 15:24
17 Postings

Erstmals seit 1982 kommen alle vier Halbfinal-Teilnehmer aus Europa - Italien gegen Deutschland bei Großereignissen noch ungeschlagen

Berlin - Die WM ist ab sofort eine Europameisterschaft. Erstmals seit 1982 sind mit Italien, Frankreich, Portugal und Deutschland nur europäische Teams im Halbfinale vertreten, nachdem die südamerikanischen Topfavoriten Brasilien und Argentinien im Viertelfinale die Segel streichen mussten.

"Es ist schade für den globalen Sport Fußball, dass nur noch europäische Mannschaften im Bewerb sind", meinte Brasiliens Teamchef Carlos Alberto Parreira. "Wir haben die Chance aber selbst vergeben - genau wie Argentinien." Die "Gauchos" hatten sich Gastgeber Deutschland in einem Elfmeter-Krimi geschlagen geben müssen.

Damit kommt der Champion bei der 18. Weltmeisterschaft zum neunten Mal aus Europa. Genau die Hälfte der Titel ging an Südamerika - fünf an Rekordweltmeister Brasilien, je zwei an Argentinien und Uruguay. Von den noch im Rennen befindlichen Teams wurde nur Portugal noch nie Weltmeister. Hätte England im Elfmeterschießen die Nerven behalten, stünden gar alle vier europäischen Weltmeister der Geschichte in der Vorschlussrunde.

Erst zum dritten Mal in der WM-Historie kommt es zu einem rein europäischen Halbfinale. Nach 1934 (Österreich unterlag im Halbfinale Weltmeister und Gastgeber Italien 0:1) und 1966 war zuletzt 1982 Endrunde derartig fest in europäischer Hand. Nach einem Halbfinal-Sieg gegen Polen sicherte sich Italien dank des überragenden Paolo Rossi im Endspiel gegen Deutschland (3:1) seinen letzten großen Titel. 24 Jahre später treffen die beiden Rivalen am Dienstag in Dortmund bereits im Halbfinale aufeinander.

Die Squadra Azzurra ist den Deutschen bei Großereignissen nie gut bekommen. Bisher stehen vier WM- (1962, 1970, 1978,1982) und zwei EM-Duelle (1988, 1996) zu Buche - die Italiener haben kein einziges verloren.

Share if you care.