Berliner Stadionsprecher suspendiert

1. Juli 2006, 15:50
9 Postings

Grundsatz der Neutralität verletzt

Berlin - Stadionsprecher Andreas Wenzel hat im WM-Viertelfinale Deutschland - Argentinien den Grundsatz der Neutralität verletzt und ist nach Intervention der FIFA kurzerhand durch das deutsche Organisationskomitee (OK) suspendiert worden. Wenzel hatte bei der Einwechslung eines Argentiniers die deutschen Fans mit dem Satz "Unser Team braucht jetzt unsere Unterstützung" zu verstärkter Anfeuerung aufgefordert. Die FIFA forderte vom WM-OK, Konsequenzen zu ziehen. Das beschloss daraufhin, den Sprecher umgehend zu ersetzen. Der Münchner Wenzel ist bereits seit 13 Jahren als Stadionsprecher bei deutschen Heim-Länderspielen im Einsatz.(APA)
Share if you care.