Britische und US-Agenten helfen bei Suche nach Mladic

6. Juli 2006, 15:13
7 Postings

Serbischer Verteidigungsminister bestätigt Medienberichte

Belgrad - An der Suche nach dem mutmaßlichen Kriegsverbrecher Ratko Mladic beteiligen sich nach serbischen Angaben auch Agenten aus Großbritannien und den USA. Laut einem Bericht der Belgrader Zeitung "Glas" vom Samstag bestätigte Verteidigungsminister Zoran Stankovic entsprechende Berichte, die einige Tage zuvor durch serbische Medien gegangen waren. Mladic, einst Militärführer der bosnischen Serben, werden Völkermord und andere Kriegsverbrechen während des Bosnien-Krieges (1992-1995) vorgeworfen. Er wurde vom Haager UNO-Kriegsverbrechertribunal angeklagt.

Die Europäische Union hat der Regierung in Belgrad vorgeworfen, sich nicht intensiv genug um die Festnahme des Untergetauchten zu bemühen. Deshalb wurden die Verhandlungen über ein Assoziierungsabkommen auf Eis gelegt. Stankovic sagte dem Zeitungsbericht vom Samstag zufolge, der derzeitige Aufenthaltsort von Mladic sei unbekannt. Er räumte aber ein, dass einige serbische Offiziere noch bis Ende vergangenen Jahres mit ihm in Kontakt gestanden hätten. Mladic soll sich mindestens bis zu diesem Zeitpunkt in Serbien aufgehalten haben. (APA/AP)

Share if you care.