Israel: Angeblich entführter zweiter Soldat auf Urlaub

4. Juli 2006, 06:57
posten

Betroffenere soll auch kein Militär sein - Al-Aksa-Brigaden verkündeten zuvor zweite Entführung

Jerusalem - Die israelische Polizei hat Berichte zurückgewiesen, wonach radikale Palästinenser erneut einen Soldaten entführt haben. Der Betroffene sei kein Militär, zudem befinde er sich "auf Urlaub im Ausland", sagte ein Polizeisprecher am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.

Zuvor hatten die Al-Aksa-Brigaden, eine lose mit der Fatah des palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas verbündete radikale Gruppierung, die Entführung eines zweiten Soldaten bekanntgegeben. Sie forderten ein Ende des israelischen Militäreinsatzes im Gazastreifen und drohten mit dem Tod des Entführten. Radikale Palästinenser hatten am vergangenen Sonntag nach einem Angriff auf einen Militärposten einen jungen israelischen Soldaten verschleppt. Daraufhin war am Mittwoch die israelische Armee in den Süden des Gazastreifens eingerückt. (APA/AFP)

Share if you care.