Federer weiter, Nalbandian out

5. Juli 2006, 14:18
1 Posting

44. Rasen-Sieg in Serie für den Schweizer Titel­verteidiger - Nalbandian unterlag Kitz-Starter Verdasco - Hingis von Sugiyama geschlagen

London - Roger Federer lässt sich auf seinem Erfolgsweg zum vierten Titel nacheinander in Wimbledon nicht aufhalten. Der Schweizer setzte sich am Freitag bei den All England Championships in London mit 6:3,7:6 (2), 6:4 gegen den Franzosen Nicolas Mahut durch und kam dabei zu seinem 44. Rasen-Sieg in Serie. Im Achtelfinale des bedeutenden Grand-Slam-Tennisturniers wartet am Montag der Tscheche Tomas Berdych, der sich in einem Krimi nach mehr als dreieinhalb Stunden gegen den Deutschen Tommy Haas 2:6,7:5,7:6 (7),4:6,8:6 durchsetzte.

Ausgeschieden ist auch der Argentinier David Nalbandian, der vor vier Jahren im Finale gegen den Australier Lleyton Hewitt stand. Mit 6:7 (9), 6:7 (9),2:6 unterlag er dem Spanier Fernando Verdasco, dem Kitzbühel-Vorjahresfinalisten, der auch heuer wieder in Tirol mit dabei ist. Hewitt entkam knapp dem drohenden Aus in der Hängepartie gegen den Südkoreaner Hjung-Taik Lee. Das am Abend zuvor nach dem vierten Durchgang unterbrochene Match gewann er 6:7 (4),6:2,7:6 (6),6:7 (5),6:4.

Bei den Damen überraschte die Chinesin Na Li in Runde drei, sie beförderte die als Nummer fünf gesetzte Russin Swetlana Kusnezowa mit 3:6,6:2,6:3 aus dem Bewerb. Die Belgierin Justine Henin-Hardenne setzte sich mit 6:2,6:3 gegen die Russin Anna Tschakwetadse durch, ihre Landsfrau Kim Clijsters besiegte die Chinesin Jie Zheng 6:3,6:2.

Endstation war für die Schweizerin Martina Hingis bei ihrem Comeback nach vier Jahren Wimbledon-Abstinenz, sie musste sich in Runde drei der Japanerin Ai Sugiyama mit 5:7,6:3,4:6 geschlagen geben. (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Roger Federer (Bild) hatte mit Nicolas Mahut keine gröberen Schwierigkeiten.

Share if you care.