Auch Winokurow nicht dabei

15. Juli 2006, 22:53
3 Postings

Der Rennstall des Mitfavoriten, Astana-Würth, bekam keine Startgenehmigung

Straßburg - Das unter Doping-Verdacht stehende Radteam Astana-Würth ist nicht mehr auf der Liste der teilnehmenden Teams bei der Tour de France zu finden, wie die Organisatoren am Freitagabend bekannt gaben. Damit wird auch Mitfavorit Alexander Winokurow trotz einer negativen Doping-Probe nicht an den Start gehen.

Gleich fünf Fahrer (Contador, Beloki, Nozal, Davis und Paulinho) aus dem Tour-Aufgebot waren von der Doping-Affäre betroffen, damit wären dem Weißrussen nur noch drei Helfer zur Verfügung gestanden. Das Reglement schreibt jedoch vor, dass eine Mannschaft aus mindestens sechs Fahrern bestehen muss. (APA/AFP)

Share if you care.