18 Hitzetote in Rumänien und Bulgarien

2. Juli 2006, 20:15
posten

Menschen starben an Hitzschlag - Hunderte wurden ohnmächtig - Auch Bulgarien betroffen

Bukarest - Die andauernde Hitzewelle in Rumänien hat bisher 18 Menschen das Leben gekostet. Sie seien an Hitzschlag gestorben, berichtete die Nachrichtenagentur Mediafax am Freitag unter Berufung auf das Gesundheitsministerium. Allein in den vergangenen 24 Stunden seien 13 Todesfälle gemeldet worden, sechs davon in der Hauptstadt Bukarest.

Hunderte Menschen seien wegen der Hitze ohnmächtig geworden. Mit 36 Grad im Schatten wurden in Rumänien die bisher höchsten Temperaturen in diesem Sommer gemessen. Auch in Bulgarien dauerte am Freitag die Hitzewelle der vergangenen Tage mit Temperaturen bis 38 Grad an.

Gleise verformt

Im Süden des Landes galten Geschwindigkeitsbegrenzungen für Züge, nachdem sich die Gleise wegen der Hitze verformt hatten. Selbst in Höhenlagen von über 1.500 Metern wurden nach 25 Grad gemessen.

Für das Wochenende gab das Umweltministerium eine Unwetterwarnung für 35 von 41 Landeskreisen sowie für die Hauptstadt Bukarest aus. Wolkenbrüche mit bis zu 80 Litern Regen pro Quadratmeter, Sturmböen sowie Hagelschlag seien zu erwarten. (APA/dpa)

Share if you care.