Erste Stauberaterin für Österreich

30. Juni 2006, 13:58
1 Posting

Die 41-jährige Renate Perfler berät auf dem Motorrad Menschen im Stau

In Tirol gibt es die erste "Stauberaterin" Österreichs. Renate Perfler ist 41 Jahre alt und bringt - ebenso wie ihre männlichen Kollegen - eine Ausbildung als Notfallsanitäterin mit auf die Maschine. Zu den Aufgaben der ARBÖ-StauberatInnen gehört es, Menschen im Stau zu informieren, sie mit dem Notwendigsten zu versorgen und damit das Warten erträglicher und kurzweiliger zu gestalten.

Seit 15 Jahren sind die StauberaterInnen in Tirol unterwegs und erkundigen sich nach dem Befinden der Menschen, die im Stau festsitzen und leisten Hilfe. "Im Sommer ist vor allem die Hitze eine große Gefahr, speziell für Kinder oder ältere Menschen. Wenn sie nicht genügend Wasser trinken können sie dehydrieren und dann heißt es schnell handeln", berichtet Harald Mair, stv. Leiter der Stauberater des ARBÖ Tirol aus seiner langjährigen Erfahrung. In der umfangreichen Notfall-Ausrüstung befindet sich demnach auch ein Defibrilator für den Ernstfall.

Gemeinsam mit ihren sieben Stauberater-Kollegen ist Perfler künftig per Motorrad auf Tirols Straßen und Autobahnen unterwegs, vor allem auf der Brenner (A13) bzw. der Inntal Autobahn (A12). (red)

  • Renate Perfler im Dienst.
    foto: arbö
    Renate Perfler im Dienst.
Share if you care.