Kooperation mit Banja Luka

20. Juli 2006, 18:02
posten

Die Börse der bosnischen Serben-Republik will mit Wien verstärkt zusammenarbeiten

Wien/Banja Luka - Nur einen Tag nach der Unterzeichnung des "Memorandum of Understanding" mit der Börse Montenegro schließt die Wiener Börse heute, Freitag, einen Kooperationsvertrag mit der Börse Banja Luka ab. Die Börse der bosnischen Serben-Republik ist damit nach den Börsen Bukarest, Zagreb, Belgrad, Sofia, Sarajevo und Montenegro bereits die siebente Börse der südosteuropäischen Region, die sich zur Zusammenarbeit mit der Wiener Börse bekannt hat.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Börse Banja Luka. Ziel unserer beiden Börsen ist es, in Zukunft im Indexbereich und beim Datenvertrieb zu kooperieren", sagte Börse-Vorstand Heinrich Schaller laut Mitteilung.

Die Börse Banja Luka wurde im August 2001 gegründet. Ihre Marktkapitalisierung stieg seither von 36 Mio. Euro (2002) auf 2,1 Mrd. Euro (Mai 2006), der monatliche Aktienumsatz betrug im Mai 2006 rund 22 Mio. Euro. Banja Luka ist die Hauptstadt der Republika Srpska, seit 1995 eine von zwei Teilrepubliken des Staates Bosnien-Herzegowina. (APA)

Share if you care.