Salzburg: Murenabgänge im Lungau

2. Juli 2006, 20:15
posten

Kleine Überschwemmungen und Muren nur im Lungau - 20 Liter Regen pro Quadratmeter

Das Land Salzburg ist in der Nacht auf Freitag von den prognostizierten Unwettern und Überschwemmungen weitgehend verschont geblieben. Lediglich im Lungau kam es am Donnerstagabend zu kleinen Überschwemmungen und Murenabgängen, wie ein Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos der APA auf Anfrage schilderte.

Bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter waren befürchtet worden, rund 20 Liter sind es im Tauernbereich schließlich geworden, so Michael Butschek von der Wetterdienststelle Salzburg. Diese 20 Liter fielen allerdings fast zur Gänze am Donnerstag zwischen 18.00 und 19.00 Uhr, weshalb es auch zu den Überschwemmungen kommen konnte. In der Stadt Salzburg wurden 13 Liter Regen pro Quadratmeter in den vergangenen 24 Stunden gemessen. "Das war ordentlich unter den Erwartungen", so Butschek.

Die Feuerwehren im Lungau mussten insgesamt zu 19 Einsätzen ausrücken, um überflutete Keller und Garagen auszupumpen oder Straßen nach kleinen Murenabgängen zu reinigen. Betroffen waren die Gemeinden St. Margarethen, Unternberg, Göriach, Weißpriach und Mariapfarr. (APA)

Share if you care.