Neues Video von "Bin Laden": Würdigung von getötetem Terroristenführer Zarqawi

3. Juli 2006, 10:52
12 Postings

"Löwe des Heiligen Krieges"

Kairo/New York - Terroristenführer Osama bin Laden hat sich am Freitag offenbar mit einer Würdigung des im Irak getöteten Extremisten Abu Musab al Zarqawi zu Wort gemeldet. In einer im Internet veröffentlichten Video-Botschaft lobte ein Sprecher, bei dem es sich um Bin Laden handeln soll, Zarqawi als "Löwen des Heiligen Krieges".

Das 19-minütige Video auf einer islamistischen Web-Site zeigte ein älteres Standbild Bin Ladens sowie bewegte Bilder von Zarkawi. Der Anführer der Al Kaida im Irak war am 7. Juni bei einem US-Luftangriff nordöstlich von Bagdad getötet worden.

USA prüfen Aufnahme

Aus US-Geheimdienstkreisen verlautete, die neue Osama bin Laden zugeschriebene Tonaufnahme werde geprüft. Es bestehe jedoch kein Grund, an ihrer Echtheit zu zweifeln. "Dies ist Teil der laufenden Propaganda-Kampagne der Al-Kaida". Es sei ein Versuch Osamas zu zeigen, dass er noch von Bedeutung ist, hieß es in den Kreisen. Es wäre die vierte Tonaufnahme von Bin Laden in diesem Jahr.

In der neuen Tonaufnahme wird der getötete Al-Kaida-Chef im Irak als Märtyrer gefeiert. "Der Löwe des Jihads, Abu Musab al-Zarqawi, wurde bei einem US-Angriff getötet", sagt eine Stimme auf einem am Freitag im Internet veröffentlichten Tonband. "Wir hoffen, dass Gott ihn als Märtyrer aufnimmt." Bin Laden verlange von US-Präsident George W. Bush, dass die USA die Leiche Zarqawis freigibt und in seine Heimat Jordanien überführt, berichtete der US-Nachrichtensender CNN. (APA/AP)

Share if you care.