Israelische Artillerie beschießt nördlichen Gazastreifen

30. Juni 2006, 06:49
posten

Offenbar verirrte palästinensische Rakete traf Elektrizitätswerk

Gaza - Die israelischen Streitkräfte haben am Donnerstagabend mit Artillerie den nördlichen Gazastreifen beschossen und dabei nach palästinensischen Angaben die Stromversorgung in der Region zum Teil lahmgelegt. Zwei Transformatoren seien getroffen worden, außerdem seien zwei Sicherheitskräfte von Granatsplittern verletzt worden.

Die israelischen Streitkräfte bestätigten den Beschuss der Gegend. Es sei aber nur freies Gelände unter Feuer genommen worden, hieß es. Den Streitkräften liegt nach eigenen Angaben ein Bericht vor, wonach ein Strommast getroffen worden sei. Es werde geprüft, ob dies in Zusammenhang mit dem Artilleriefeuer stehe.

Indes ist im südlichen Gazastreifen ist am Donnerstag nach Berichten von Augenzeugen eine Rakete in ein Elektrizitätswerk eingeschlagen. Offenbar sei sie von palästinensischen Extremisten abgefeuert worden, aber von ihrer eigentlichen Route abgekommen, sagten Augenzeugen. Die israelische Armee erklärte, damit nichts zu tun zu haben. Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, die Raketen stammten von Israel. (APA/AP/Reuters)

Share if you care.