10. Juli 2006, 13:06
3 Postings
Leon Zelman, Begründer der Zeitschrift "Das jüdische Echo" erhält von der Universität Wien den Goldenen Doktortitel. Zelman wurde 1928 im polnischen Szczekociny geboren und überlebte die Konzentrationslager Auschwitz und Mauthausen. 1980 gründete er unter anderem das "Jewish Welcome Service Vienna", mit dem er rund 4000 von den Nationalsozialisten aus Österreich vertriebenen Juden den Besuch der alten Heimat ermöglichte.

"Zelman war und ist eine wichtige Stimme im öffentlichen Diskurs über die Annahme und Akzeptanz der eigenen Geschichte. Er scheute sich nie, das Wort zu ergreifen, ob in der Waldheim-Debatte oder in den nachfolgenden harten Auseinandersetzungen um die Erinnerungskultur des Landes", begründet Fritz Hausjell vom Wiener Publizistikinstitut. Die Verleihung findet am 5. Juli statt. (prie/DER STANDARD, Printausgabe, 30.6.2006)

Share if you care.