Von Film "aufgerüttelt": Obersteirer zündete in Tiefgarage Cabrio an

30. Juni 2006, 20:54
5 Postings

19-Jähriger wollte mehrere Autos mit Feuerzeugbenzin in Brand setzen

Graz - Offenbar von einem Spielfilm motiviert, hat ein 19-jähriger Obersteirer aus Trofaiach (Bezirk Leoben) in der Nacht auf Donnerstag ein in einer Tiefgarage geparktes Cabrio angezündet. Der junge Mann gab an, ferngesehen und danach den plötzlichen Drang verspürt zu haben, eine Tat zu begehen, teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark mit. Der 19-Jährige wurde nach den Einvernahmen in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Gegen 1.45 Uhr bemerkte eine Zeitungsausträgerin Brandgeruch in der Tiefgarage und verständigte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, sahen sie noch Rauchschwaden aus einem abgestellten Cabrio aufsteigen. Die Flammen dürfte wegen Sauerstoffmangels von selbst erstickt sein. Beim Durchsuchen der Tiefgarage entdeckten die Beamten den 19-Jährigen, der sich hinter einem Fahrzeug versteckt hatte.

Der Mann hatte rußgeschwärzte Hände und ein Fläschchen mit Feuerzeugbenzin bei sich. Sein Plan war es, die in der Tiefgarage geparkten Fahrzeuge in Brand setzen. Da ein Seitenfenster des Cabrios geöffnet war, schüttete er Feuerzeugbenzin ins Innere und warf brennendes Papier hinterher. Die Innenverkleidung und die Sitze des Cabrios gerieten in Brand.

Die rund 200 Fahrzeuge fassende Tiefgarage gehört zu einer Großwohnanlage. Im Falle eines Großbrandes hätten rund 2.500 Personen evakuiert werden müssen, hieß es von der Exekutive.(APA)

Share if you care.