5. Juli

5. Juli 2006, 00:00
posten
1626 - Der oberösterreichische Bauernführer Stephan Fadinger fällt vor Linz im Kampf gegen die bayerische Besatzung.

1811 - Venezuela wird unabhängig.

1856 - Die Schweizerische Creditanstalt (heute Credit Suisse), die älteste Großband der Schweiz, wird in Zürich gegründet.

1926 - Auf der österreichischen Seite wird die Schwebebahn zur Zugspitze in Betrieb genommen.

1941 - In Brest-Litowsk erschießen Angehörige eines deutschen Polizeibataillons mehr als 4000 Juden

1946 - Der erste Bikini der Neuzeit wird auf einer Modenschau in Paris vorgeführt.

1951 - Bei den französischen Parlamentswahlen müssen die Kommunisten Stimmeneinbußen hinnehmen. Die nichtkommunistische Linke und das Zentrum können sich behaupten. Der Mitte-Links-Politiker René Pleven erhält von Staatspräsident Vincent Auriol den Auftrag zur Regierungsbildung.

1956 - Der südvietnamesische Staatschef Ngo Dinh Diem startet eine massive Verfolgungskampagne gegen Kommunisten und andere Oppositionelle.

1966 - Dem indonesischen Staatsgründer Sukarno wird von den neuen Militärmachthabern um General Suharto der Titel eines "Präsidenten auf Lebenszeit" aberkannt.

1971 - Der Oberste Gerichtshof der USA bestätigt die Rechtmäßigkeit der Veröffentlichung von Pentagon-Dokumenten zum Vietnam-Krieg durch die "New York Times".

1986 - Der sowjetische Parteichef Michail Gorbatschow eröffnet in Moskau die "Spiele des guten Willens" mit den ersten sowjetisch-amerikanischen Sportkontakten seit Jahren.

1991 - Nelson Mandela wird als Nachfolger des erkrankten Oliver Tambo einstimmig zum Präsidenten des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) gewählt.

2001 - Der Nationalrat beschließt mit den Stimmen der blau-schwarzen Regierungsmehrheit die ORF-Reform. Im neuen Stiftungsrat, der das Kuratorium ablöst, hat die Koalition eine satte Mehrheit.

2001 - Das vom Nationalrat beschlossene Privatfernsehgesetz ermöglicht erstmals die terrestrische Verbreitung von privatem Fernsehen in Österreich. Das Gesetz tritt am 1. August in Kraft.

2001 - Hannelore Kohl, die Ehefrau des deutschen Altkanzlers Helmut Kohl, wird tot aufgefunden. Die 68-Jährige gibt in Abschiedsbriefen eine schmerzhafte Lichtallergie als Grund für ihren Freitod an.

Geburtstage: Francesco Chiesa, schwz. Dichter (1871-1973) Willem Drees, niedl. Politiker (1886-1988) John Howard Northrop, amer. Chemiker (1891-1987) Georges Pompidou, frz. Staatsmann, Premierminister 1962-68, Präsident 1969-74 (1911-1974) Heinz Neubrand, öst. Pianist (1921-1998) Wiktor Georgijewitsch Kulikow, russ. Marschall (1921- ) Salvador Jorge Blanco, dominik. Politiker (1926- ) James Alexander Mirrlees, brit. Wirtschaftswissenschafter (1936- ) Barbara Frischmuth, öst. Schriftstellerin (1941- ) Gerardus 't Hooft, niedl. Physiker (1946- ) Sir Paul Brierley Smith, brit. Designer (1946- ) Huey Lewis, amer. Rocksänger (1951- ) Fabienne Serrat, franz. Skirennläuferin (1956- ) Nuno Gomes, portug. Fußballer (1976- )

Todestage: Friedrich Austerlitz, öst. Journalist (1862-1931) Georg Karl von Hevessy, ung. Chemiker (1885-1966) Howard Nemerov, amer. Schriftsteller (1920-1991) Hannelore Kohl, dt. Kanzlergattin u. Philanthropin (1993-2001)

(APA)

Share if you care.