Arcelor-Aktionäre stimmen ab

30. Juni 2006, 09:32
posten

Wenige Tage nach der Übernahme-Einigung des luxemburgischen Stahlkonzerns durch Branchenprimus Mittal müssen die Aktionäre noch grünes Licht für die Fusion geben

Luxemburg - Die Aktionäre des luxemburgischen Stahlkonzerns Arcelor sollen an diesem Freitag grünes Licht für die Fusion mit dem Mittal-Konzern geben. Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung werden sie über den zuvor angekündigten Zusammenschluss von Arcelor mit dem russischen Stahlkocher SeverStal abstimmen - und bei einer Ablehnung den Weg für den größten Zusammenschluss in der Geschichte der Stahlindustrie freimachen. Mehr als 50 Prozent des Kapitals müssten für das Ende des SeverStals-Projektes stimmen. Noch ist unklar, ob das Quorum erreicht werden kann. Nach Angaben von Arcelor haben sich mehrere hundert Aktionäre zu der Versammlung angemeldet.

"Weißer Ritter"

Ende Mai hatte sich Arcelor noch für ein Zusammengehen mit SeverStal ausgesprochen, um das damals noch als "feindlich" eingestufte Übernahmeangebot von Mittal Steel abwehren zu können. Vor wenigen Tagen einigte sich der Verwaltungsrat von Arcelor jedoch mit dem indischen Stahlmilliardär Lakshmi Mittal, nachdem dieser sein Angebot erneut verbessert hatte. Durch die Fusion soll ein neuer weltgrößter Stahlkonzern mit einer Kapazität von 120 Mio. Tonnen Stahl und einem Umsatz von 57 Milliarden Euro im Jahr entstehen.

Wenn bei der Abstimmung mehr als die Hälfte des Kapitals gegen SeverStal stimmt, ist die ursprüngliche Vereinbarung praktisch vom Tisch. Arcelors größter Einzelaktionär, Romain Zaleski, der inzwischen 7,8 Prozent hält, hat sich bereits für die Fusion mit Mittal ausgesprochen. Er hat auch angekündigt, am Freitag gegen SeverStal zu stimmen. Auch die luxemburgische Regierung als zweitgrößter Aktionär mit 5,6 Prozent ist für "Arcelor Mittal".

Wird das Quorum nicht erreicht, muss Mittal mehr als 50 Prozent der Arcelor-Aktien erwerben, damit der Vertrag mit SeverStal- Eigentümer Alexej Mordaschow rückgängig gemacht werden kann. Arcelor will die Fusion mit Mittal bis Ende des Jahres abgeschlossen haben. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.