Wissen: Fakten zur baskischen Separatistengruppe ETA

7. Juli 2006, 11:50
3 Postings

Die ETA kämpft seit fast 40 Jahren mit Waffengewalt für ein unabhängiges Baskenland

Spaniens Ministerpräsident Jose Luis Rodriguez Zapatero hat am Donnerstag die Aufnahme von Friedensgesprächen mit der baskischen Separatistenorganisation ETA angekündigt. Die Gruppe hatte im März eine dauerhafte Waffenruhe ausgerufen. Es folgen einige Fakten zur ETA, die seit fast 40 Jahren mit Waffengewalt für ein unabhängiges Baskenland kämpft. * ETA steht für "Euskadi ta Askatasuna" (Baskenland und Freiheit). Die Gruppe kämpft für einen unabhängigen Baskenstaat in Nordspanien und Südwestfrankreich.

* Die Gruppe hat seit 1968 fast 850 Menschen getötet, zumeist durch Autobomben oder Attentate mit Schusswaffen. Noch im Jahr 2000 waren der ETA-Gewalt 23 Menschen zum Opfer gefallen. Im Jahr 2003 sank die Zahl der Getöteten drastisch auf drei. Seither gab es keine Todesopfer mehr.

* Spanien, die EU und die USA stufen die ETA als Terrorgruppe ein.

* 1995 überlebte der konservative Oppositionschef Jose Maria Aznar ein Attentat der ETA. Als Ministerpräsident setzte er sich später zum Ziel, die Untergrundorganisation zu zerschlagen.

* Im Jahr 2002 wurde die baskische Batasuna-Partei verboten, die als politischer Flügel der ETA gilt.

* In den vergangenen Jahren gelangen den Behörden in Spanien und Frankreich immer wieder spektakuläre Fahndungserfolge, die die Kommandoebene der Extremistengruppe schwächten. Seit 2000 gingen der Polizei mehr als 750 mutmaßliche Mitglieder der Gruppe ins Netz. 2004 wurde mit Mikel Antza in Frankreich auch der Kopf der Gruppe gefasst.

* Am 5. März 2006 ruft die verbotene Batasuna zu einem Generalstreik im Baskenland auf.

* Am 20. März bekennt sich die Separatistengruppe zu einer Reihe von Bombenanschlägen.

* Ab 24. März gilt laut einer ETA-Ankündigung eine dauerhafte Waffenruhe.

* Am 29. Juni kündigte Ministerpräsident Zapatero die Aufnahme von Friedensgesprächen mit der ETA an.

Share if you care.