Mehr als ein Dutzend Taliban bei Kämpfen getötet

3. Juli 2006, 08:05
1 Posting

Mehrere Verdächtige verhaftet

Kabul - In Afghanistan haben US-geführte Truppen bei ihrer Offensive gegen die Taliban 14 Kämpfer der radikal-islamischen Rebellengruppe getötet. Die schwerbewaffnete Extremisten seien in einem Haus in der östlichen Provinz Nuristan aufgespürt worden, teilte die US-Armee am Freitag mit. Ein mutmaßlicher Extremist sei bei einem weiteren Gefecht in der Südprovinz Kandahar ums Leben gekommen. Den Angaben zufolge nahmen US-Soldaten bei dem Einsatz auch acht Verdächtige fest.

US-geführte Truppen haben vor einigen Wochen eine Offensive im Süden und Osten Afghanistans begonnen. In diesen Landesteilen haben die Taliban ihre Hochburgen. Zudem hat das US-Militär seine Einsätze an der Grenze zu Pakistan verstärkt. Afghanistan wirft Pakistan vor, dass die Taliban ihre Anschläge und Überfälle aus dem Nachbarland steuern.

Die Gewalt in Afghanistan hat in den vergangenen Wochen deutlich zugenommen. Die Lage ist so instabil wie nie zuvor seit dem Sturz der Taliban 2001. Mehr als 1100 Menschen kamen in diesem Jahr ums Leben, darunter 50 ausländische Soldaten. (APA/Reuters)

Share if you care.