Österreichs Außenhandelsbilanz bis April leicht negativ

12. Juli 2006, 10:44
1 Posting

Wachstum von mehr als 10 Prozent in beiden Handelsrichtungen - Handelsdefizit mit EU betrug 970 Millionen Euro

Wien - Die österreichische Außenhandelsbilanz war in den ersten vier Monaten 2006 mit 150 Mio. Euro leicht negativ, wie die Statistik Austria heute, Donnerstag, mitteilte. Der Gesamtwert der Einfuhren im Zeitraum Jänner bis April lag mit 33,61 Mrd. Euro um 10,9 Prozent über dem Vorjahreswert, bei den Ausfuhren wurde ein Wachstum von 12,2 Prozent auf 33,46 Mrd. Euro verzeichnet.

Wie die Statistik Austria anhand vorläufiger Zahlen errechnete, bezog Österreich aus den Mitgliedstaaten der Europäischen Union Waren im Wert von 24,69 Mrd. Euro, das entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,9 Prozent. Der Wert der in diese Länder versandten Waren betrug 23,72 Mrd. Euro, das ist um 10,2 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode Jänner bis April 2005. Das Handelsdefizit mit der Europäischen Union belief sich auf 970 Mio. Euro.

Außenhandel mit Drittstaaten

Der Außenhandel mit Drittstaaten fiel im Vergleich zum Zeitraum Jänner bis April 2005 bei den Importen mit 8,92 Mrd. Euro um 23,4 Prozent und bei den Exporten mit 9,75 Mrd. Euro um 17,5 Prozent höher aus. Das Aktivum der Handelsbilanz mit Drittländern betrug 830 Mio. Euro.

Im April 2006 lag der Einfuhrwert bei 8,06 Mrd. Euro und verringerte sich um 0,8 Prozent gegenüber April 2005. Die Ausfuhren betrugen 7,96 Mrd. Euro und lagen um 0,3 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahresmonats. In die Mitgliedstaaten der Europäischen Union wurden im April 2006 Waren im Wert von 5,57 Mrd. Euro versandt, während Waren im Wert von 5,99 Mrd. Euro aus der EU-25 bezogen wurden. Gegenüber dem April 2005 verringerten sich die Ausfuhren in die EU-Länder um 2,7 Prozent, die Einfuhren um 3,1 Prozent.

Die Importe aus Drittstaaten betrugen 2,08 Mrd. Euro und erhöhten sich gegenüber April 2005 um 6,5 Prozent. Die Exporte stiegen um 5,9 Prozent auf einen Wert von 2,39 Mrd. Euro. Das Aktivum der Handelsbilanz mit Drittstaaten blieb mit 310 Mio. Euro nahezu unverändert. (APA)

Share if you care.