Am Gotthard rollt der Verkehr wieder

9. Juli 2006, 19:19
posten

Instabiler Fels wurde gesprengt - beschädigte Steinschlagnetze erneuert

Genf (APA/dpa) - Rechtzeitig bevor die Urlauberströme Richtung Italien rollen ist die Gotthard-Autobahn ab Freitag, wieder geöffnet. Nach der Sprengung eines instabilen Felskopfes vor einer Woche wurden die Aufräumarbeiten bei Gurtnellen im Schweizer Kanton Uri beendet, teilten die Behörden mit. Der Fels sei Messergebnissen zufolge jetzt "stabil und ruhig".

Zuletzt mussten noch beschädigte Steinschlagnetze erneuert und andere montiert werden. Auf der A2 war genau vor einem Monat ein deutsches Ehepaar bei einem Felssturz ums Leben gekommen. Die Autobahn war seitdem mit kurzer Unterbrechung gesperrt.

Rund 1,3 Millionen Lastwagen fahren jährlich durch die Schweiz, davon eine Million durch den Gotthard. Seit seiner Schließung hatte sich die Zahl der alpenquerenden Lkw halbiert. Die Nord-Süd-Verbindung der Schweiz ist schon unter normalen Bedingungen ein Nadelöhr. Wenn im Juli und August täglich rund 40.000 bis 50.000 Autos durch den Gotthard fahren, geht es öfter nur im Schritttempo voran, Staus vor den Tunnelportalen sind keine Seltenheit. Der Gotthard schluckt fast 80 Prozent des Straßentransitverkehrs. (APA)

Share if you care.