Niederlage für Google vor Gericht

27. Juli 2006, 14:27
1 Posting

Die Internet-Such­maschine wurde in Frankreich wegen Verlinkung auf Seiten von Anbietern von Louis Vuitton-Plagiaten verurteilt und muss Schadenersatz leisten

Paris - Ein Pariser Berufungsgericht hat die Internet-Suchmaschine Google wegen Fälschung zur Bezahlung von 300.000 Euro Schadenersatz an die französische Luxusmarke Louis Vuitton (Gruppe LVMH) verurteilt. Der französischen Filiale der US-amerikanischen Google wird laut einer Aussendung des Luxuskonzerns vom Donnerstag vorgeworfen, Suchbegriffe wie "Imitation" oder "Fälschung" mit Anbietern auf dem Plagiatmarkt in Verbindung gebracht zu haben. Dadurch sei es den Internet-Surfern ermöglicht worden, gefälschte Feinlederwaren der Marke Louis Vuitton zu kaufen.

Google war von der französischen Justiz im Februar 2005 bereits in erster Instanz zu 200.000 Euro Schadenersatz verurteilt worden. Dazu kommen in beiden Instanzen insgesamt 75.000 Euro Rückvergütung der Gerichtsspesen. Der Internet-Suchmaschine wird in dem Gerichtsurteil weiter vorgeworfen, in seine Handelslinks Werbungen aufgenommen zu haben, welche das Vuitton-Markenzeichen verwenden, um eigene Produkte zu verkaufen. Diese Präsentation habe die Verbraucher zum "Irrtum über Herkunft und Qualitäten der Produkte" verleitet. "Es ist Google in ihrer Werbetätigkeit untersagt, auf allen von Frankreich aus zugänglichen Webseiten Markenzeichen zu verwenden, die der Gesellschaft Louis Vuitton gehören", so das Urteil. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.