Blitz löste Großbrand in Kärnten aus

30. Juni 2006, 09:43
posten

Hagel und heftiger Wind - Für den Abend sind neue Niederschläge angesagt

Klagenfurt - Auch Teile Kärntens blieben Donnerstag am Vormittag nicht von Unwettern verschont. Es gab Hagel und heftigen Wind, die Schäden hielten sich aber im Gegensatz zur Steiermark in Grenzen.

Die Katschberg Bundesstraße zwischen Seeboden und Trebesing musste nach einem Murenabgang gesperrt werden und blieb stundenlang unpassierbar. Auch Bäume waren auf die Straße gestürzt. Im Gurktal waren die Straßen von einer bis zu vier Zentimeter hohen Hagelschicht bedeckt. Die Goggausee Straße zwischen Weitensfeld und Zammelsberg wurde wegen Überflutung gesperrt.

Die schweren Regenfälle und Hagelschauer dauerten im Süden aber nur kurz, am späteren Vormittag schien zum Teil schon wieder die Sonne. Für den Abend waren aber neue Niederschläge angesagt.

Blitz löste Brand aus

Ein Blitzschlag hat Mittwochabend gegen 21.00 Uhr ein landwirtschaftliches Gebäude mit einem Stall in Bad St. Leonhard (Bezirk Wolfsberg) in Brand gesetzt. Trotz sofortiger Löschversuche des Besitzers griff das Feuer rasch auf die Futterbestände über. Mehrere Feuerwehren konnten das Gebäude nicht mehr retten, es brannte bis auf die Grundmauern nieder, berichtete die Sicherheitsdirektion Kärnten. Die Tiere konnten gerade noch rechtzeitig aus dem Stall geholt werden. Das Ausmaß des Schadens war nicht noch nicht abschätzbar.(APA)

Share if you care.