Agile will mit Prodika an die PLM-Spitze

7. Juli 2006, 10:33
posten

Übernahme stärkt Portfolio im Konsumgüterbereich

Der kalifornische Softwarespezialist Agile Software hat sich mit Prodika einen Anbieter von Product Lifecycle Management (PLM)-Lösungen geschnappt und will in diesem Bereich nun die Konsumgüterbranche erobern. Über finanzielle Details des Deals wurde nichts bekannt gegeben. Die Übernahme soll bereits am 30. Juni vollständig abgeschlossen sein.

Konsumgüterbranche

"Die Konsumgüterbranche ist einer der großen noch nahezu unberührten Märkte für PLM. Bisher werden hier nur wenige PLM-Anwendungen eingesetzt", erläutert Jim Brown, Analyst bei der Aberdeen Group. Prodika hat sich auf PLM-Lösungen für die Konsumgüterindustrie spezialisiert. Zu den Kunden gehören etwa Heinz und McDonalds. "Mit der Akquisition von Prodika unterstreichen wir, wie bedeutend für uns tiefgehende Branchenkenntnisse sind. Die Übernahme dokumentiert unsere Absicht, auch in der Konsumgüterindustrie die führende Rolle einzunehmen", meint Agile-Chef Jay Fulcher.

IT-Lösungskonzept

PLM bezeichnet ein IT-Lösungskonzept, mit dem alle Daten eines Produktes, von der Entwicklung über die Herstellung und den Kundengebrauch bis zur Produktentsorgung gespeichert, verwaltet und jederzeit abgerufen werden können. "Das Thema PLM ist auch in Deutschland eindeutig auf dem Vormarsch", sagt Karsten Sontow, Vorstand der Trovarit AG , die erst vor kurzem gemeinsam mit dem Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen eine Marktübersicht im Bereich PLM/PDM veröffentlicht hat, im Gespräch mit pressetext.

Der Rationalisierungsbedarf der Unternehmen bei der Handhabung von Produktinformationen sei riesig. In der Vorreiterrolle sieht Sontow dabei die Automobilindustrie, die im PLM-Bereich schon recht weit fortgeschritten sei. Verantwortlich dafür ist unter anderem die umfangreiche Dokumentation bei den komplexen Entwicklungsaufgaben. "Die Konsumgüterindustrie zieht aber nach", so Sontow gegenüber pressetext abschließend. (pte)

Share if you care.