Poll und Iwanow haben fertig

29. Juni 2006, 18:44
4 Postings

FIFA schickte hart kritisierte Referees nach Hause - Brite beendet internationale Karriere

Berlin - Graham Poll und Walentin Iwanow werden bei der Fußball-WM in Deutschland keine Spiele mehr pfeifen. Beide Referees wurden nach ihren fehlerhaften Leistungen von der FIFA nach Hause geschickt, wie am Mittwoch bekannt wurde. Poll hatte dem Kroaten Josip Simunic im Spiel gegen Australien dreimal Gelb gezeigt, der russische Unparteiische zog bei der Partie Portugal gegen Niederlande gleich 20 Karten.

Poll gab am Donnerstag dann auch das Einde seiner internationalen Karriere bekannt. Der Engländer bedauerte seinen Irrtum in einem Interview mit Sky Sports News zutiefst, dieser sei "unentschuldbar".

Die FIFA nominierte für die verbleibenden acht Spiele zwölf Schiedsrichter-Teams. Sie dürfen sich Hoffnungen machen, am 9. Juni das Finale zu leiten. (APA/Reuters)

  • Die 12 verbliebenen Schiedsrichter: Toru Kamikawa (JPN), Coffi Codjia (BEN), Benito Archundia (MEX), Horacio Elizondo (ARG), Jorge Larrionda (URU), Mark Shield (AUS), Massimo Busacca (SUI), Frank De Bleeckere (BEL), Luis Medina Cantalejo (ESP), Markus Merk (GER), Lubos Michel (SVK), Roberto Rosetti (ITA)
    Share if you care.