Rheumatische Arthritis: Zuviel Protein

7. Juli 2006, 16:15
posten

Überangebot eines bestimmten Eiweißes laut deutschen Forschern mitverantwortlich

Jena - Wissenschafter in Jena sind einer Ursache für rheumatische Arthritis auf die Spur gekommen. Ein Überangebot eines bestimmten Proteins sorge dafür, dass Bindegewebe abgebaut werde und zugleich die Gelenkinnenhaut unkontrolliert wachse, sagte der Biochemiker Dirk Pohlers von der Universität Jena am Mittwoch.

Das Eiweiß wird als Wachstumsfaktor PDGF-D bezeichnet. "Möglicherweise könnte die Ausschaltung dieses Faktors den Verlauf der Erkrankung verlangsamen und die Beschwerden lindern." (APA/dpa)

Share if you care.