Vista kommt mit strengerer Lizenzschlüssel- Vergabe

31. Juli 2006, 10:22
24 Postings

Eigenverwaltung der Lizenzschlüssel für Unternehmen wird künftig durch Key Management Server verhindert

Erhielten Firmen bisher Volumenlizenzschlüssel mit ihren Windows Betriebsystemen dazu, wird die Lizenzvergabesicherung mit den Server- und Corporate- Versionen von Windows Vista grundlegend geändert.

Monatliche Überprüfung

Nach Microsoft soll durch einen Key Management Server die Lizenzverwaltung erleichtert werden. Konsumenten werden künftig aufgefordert ihren Produktschlüssel innerhalb von 30 Tagen registrieren zu lassen. Um sicherzustellen, dass nicht mehrere Rechner mit derselben Lizenz betrieben werden, übermittelt Windows monatlich Daten zur Anzahl der verwendeten Clients nachhause.

Key Sharing verhindern

Vorrangiges Ziel hinter dem neuen System ist es die Verbreitung illegaler Versionen zu verhindern. Key Sharing, also die Möglichkeit ein Betriebsystem mit dem gleichen Produktschlüssel auf mehreren Computern zu installieren fällt somit aus. (zw)

Share if you care.