Nike 2005/06 mit kräftigem Umsatzplus

18. Juli 2006, 15:24
posten

Viertes Quartal schwächer - Sonderbeslastungen durch den Rechtsstreit um die Marke Converse

Beaverton - Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike hat im Geschäftsjahr 2005/06 (31. Mai) mit 15 Mrd. Dollar (rund 12 Mrd. Euro) 9 Prozent mehr als im Vorjahr umgesetzt. Der Gewinn stieg um 15 Prozent auf 1,4 Mrd. Dollar, teilte das Unternehmen am Dienstagabend (Ortszeit) in Beaverton (Oregon) mit. Im vierten Quartal verdiente Nike wegen eines Rechtsstreits um seine Marke Converse und geringerer Margen jedoch weniger als erwartet. Der Überschuss ging im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5 Prozent auf 332,8 Mio. US- Dollar zurück.

Unter Ausklammerung der Sonderbelastung durch den Converse- Schiedsspruch stieg der Gewinn je Aktie im vierten Quartal um sieben Prozent auf 1,39 Dollar. Bezogen auf das gesamte Geschäftsjahr beläuft sich der Gewinn je Aktie unter Herausrechnung der Belastung 5,39 Dollar. Dies entspricht den Angaben zufolge einem Gewinnplus von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Leichtes Umsatzplus in Europa

In den USA verzeichnete der Branchenprimus ein Umsatzplus von 10 Prozent. In Europa - dem Heimatmarkt des Erzrivalen adidas - legte der Umsatz dagegen lediglich um 2 Prozent zu, in Asien um 4 Prozent. Auch beim Auftragseingang zeigt sich Nike im europäischen Geschäft weiter schwach. Für Europa beträgt das Auftragsplus für den Zeitraum Juni bis November dieses Jahres derzeit 1 Prozent, für den Heimatmarkt USA dagegen 9 Prozent und in Asien 10 Prozent. Insgesamt beläuft sich der Zuwachs auf 5 Prozent.

"Die Marke Nike war noch nie stärker als heute", sagte Konzernchef Mark Parker. Nike habe seine Markenführerschaft in Kernkategorien wie Basketball und Fußball verstärkt und starkes Wachstum in den Schlüsselmärkten USA, Lateinamerika, China und Russland verzeichnet. Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft hatte Nike mit adidas um die Vorherrschaft auf dem wichtigen Fußballmarkt gerungen. Bei der WM rüstet der Konzern unter anderem das Zugpferd Brasilien aus. Die Teams der Mitfavoriten Argentinien und Deutschland dagegen laufen in Trikots von adidas auf. (APA/dpa)

Share if you care.