Jane Birkin drehte autobiografischen Film

6. Juli 2006, 16:19
posten

"Boxes" mit Michel Piccoli und Geraldine Chaplin als Birkins Eltern

Paris - Die französisch-britische Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin (59) hat in ihrem Familienhaus in der Bretagne die Dreharbeiten des autobiografischen Spielfilms "Boxes" mit Michel Piccoli und Geraldine Chaplin in den Hauptrollen abgeschlossen. Inhalt des Streifens ist die Beziehung zwischen Mutter und Tochter. Birkin schrieb das Drehbuch, führte Regie und spielte in dem Streifen in der Rolle von Anna sich selbst.

Hausrat bewahrt

Bei den Dreharbeiten wurde nach den Angaben selbst die häusliche Einrichtung der Familie Birkin bewahrt. David Birkin war ein Kommandant in der Royal Navy, der während des Zweiten Weltkriegs französische Widerstandskämpfer von der bretonischen Küste nach England brachte. Die Einschiffung fand in der Nähe des Hauses statt, das Janes Eltern gekauft hatten, als sie 13 Jahre alt war. An derselben Stelle wurde 1991 die Asche ihres verstorbenen Vaters im Meer verstreut.

Geraldine Chaplin verkörpert in dem Streifen die Rolle von Jane Birkins Mutter Judy Gamble, einer Schauspielerin, die laut Birkin "kämpferisch, offen, zutiefst ehrlich und neugierig" war. In einer Nebenrolle ist Annie Girardot zu sehen. Birkins Tochter Lou Doillon spielt sich selbst, die Rollen der beiden anderen Töchter haben Natacha Regnier und Adele Exarchopoulos übernommen, als Birkins Ehemänner sind John Hurt, Maurice Benichou und Tcheky Karyo zu sehen.

"Boxes" verfügte über ein Budget von 1,9 Mio. Euro und erhielt von der Region Bretagne einen Beitrag von 130.000 Euro. (APA)

F00DC4EB-2A55-45EC-87C0-6B2F308D45BE

Share if you care.