BA-CA-Kommunikation gewinnt Pressesprecherranking

26. September 2007, 16:08
1 Posting

"Industriemagazin" und "Der Österreichische Journalist" befragten Wirtschaftsjournalisten - Platz zwei geht an die OMV vor Böhler-Uddeholm und Palfinger - Mit Download

Das BA-CA-Pressesprecherduo Peter Thier und Ildiko Füredi-Kolarik gewinnt das von "Industriemagazin" und dem österreichischen Journalisten durchgeführte Pressesprecherranking. Platz Zwei in der Befragung von 118 Wirtschaftsjournalisten geht an die OMV-Kommunikation, Platz Drei an Böhler-Uddeholm und Palfinger.

Die Pressesprecher der BA-CA, Peter Thier und Ildiko Füredi-Kolarik machten heuer das Rennen (Durchschnittsbewertung, nach dem Schulnotenprinzip: 1,74, Vorjahr Rang 8). Auf Platz zwei folgen die OMV-Sprecher Bettina Gneisz-Al-Ani und Thomas Huemer (Wertung: 1,76, Vorjahr: Rang 25). Den dritten Rang teilen sich mit einer Wertung von 1,78 Randolf Fochler (Böhler-Uddeholm, Vorjahr Rang 3) und Hannes Roither (Palfinger - im Vorjahr noch nicht in der Wertung).

Die Bewertung

118 Wirtschaftsjournalisten wurden heuer von "Industriemagazin" in Zusammenarbeit mit dem Branchenmagazin "Der österreichische Journalist" zur Qualität der Kommunikation heimischer Unternehmen befragt. 56 Bewertungsbögen wurden, mit Noten und Kommentaren versehen, retourniert.

Bewertet wurde nach vier Kriterien: Die Kategorie "Informationsniveau" misst den subjektiven Eindruck der Journalisten über den Zugang zu Unternehmensinterna, über den die Unternehmenskommunikatoren verfügen. Das Bewertungskriterium "Aktive Pressearbeit" spiegelt die Erfahrungen mit der aktiven Informationsarbeit der Unternehmen wieder. Die Beurteilung im Bereich "Passive Pressearbeit" spiegelt die Rückrufverlässlichkeit und Verfügbarkeit der Sprecher wider - auch in für das Unternehmen heiklen Situationen. Weiters wurden auch die journalistischen Fähigkeiten der Unternehmenssprecher abgefragt. (red)

  • Die weiteren Resultate und Ergebnisse

    Download
Share if you care.