Microsoft ändert nach Kritik "Spionage-Tool" gegen Raubkopien

6. Juli 2006, 15:01
5 Postings

Offizielle Anleitung zur Entfernung der Echtheitsprüfung – Neue Version funkt nicht mehr bei jedem Start nach Hause

Heftige Kritik wurde an Microsofts Windows Genuine Advantage Programm (WGA) laut, nun scheint der Softwarekonzern einzulenken.

Update der Echtheitsprüfung

Nach dem Update der Echtheitsprüfung funkt das Programm nun nicht mehrt bei jedem Windows-Start nach Hause. Neuerdings ist es auch möglich das WGA Programm zu deinstallieren, ohne dafür Zusatzprogramme zu benötigen (Der WebStandard berichtete).

Anleitung zum Entfernen der alten WGA-Version

Bei der Installation der neuen WGA Notifications-Software wird die alte Version automatisch gelöscht. Microsoft stellt nun aber auch eine "Schritt für Schritt" Anleitung zum Entfernen der alten WGA-Version bereit.

Allerdings bleibt Microsoft dabei, die umstrittene Software über sein automatisches Update-Programm auszuliefern. Dabei wird es als kritischer Patch bezeichnet, obwohl es sich nicht um ein "high priority" Update handelt, wie Kritiker betonen. "Indem wir das automatische Update System nutzen, kann Microsoft die größte Anzahl an PC-Usern erreichen. Microsoft ist der Meinung, dass das Unternehmen das Recht hat zu wissen, ob für lizenzierte Kunden gedachte Dienste auch von Kunden mit tatsächlich lizenzierten Systemen in Anspruch genommen werden", so ein Microsoftsprecher.

Neue Version

User, die die alte Echtheitsprüfung deinstalliert haben, werden allerdings trotzdem auf die neue Version hingewiesen. Diese kann dann nicht mehr so einfach – ohne Software von Drittanbietern – gelöscht werden. Microsoft Anleitung zur Entfernung der alten Software ist für das Update hingegen nicht geeignet und wurde laut einem Unternehmenssprecher "nicht getestet und wird auch nicht unterstützt oder empfohlen".

Weltweit

Mit dem Update endet die Testphase des WGA Notifications Programms. Die Echtheitsprüfung soll nun weltweit zum Einsatz kommen, bleibt aber vorerst noch freiwillig.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die viel kritisierte "Spionage"-Funktion des Microsoft-Tools wurde entschärft, das Programm funkt nichtr mehr bei jedem Windows-Start nach Hause.

Share if you care.