Fußball-WM: Sprechende Taschencomputer für Notärzte

4. Juli 2006, 10:30
posten

Beim vergangenen Oktoberfest erprobt

Sie sind handlich und polyglott: Sprechende Taschencomputer helfen den Notärzten des Roten Kreuzes in München bei der Verständigung mit ausländischen Fußball-Fans. Die Pocket-PCs kennen mehr als 400 medizinisch relevante Sätze in 13 verschiedenen Sprachen. "Wir haben sie vergangenes Jahr auf dem Oktoberfest erstmals erprobt", sagte ein Sprecher des Roten Kreuzes am Mittwoch. Da seien sie eine große Hilfe gewesen.

Medizinische Datenbanken und Arzneimittellisten

Die Computer können aber noch viel mehr als Spanisch, Englisch, Tschechisch, Ungarisch und weitere neun Sprachen: Die Ärzte haben dank des Taschencomputers auch Zugriff auf medizinische Datenbanken und Arzneimittellisten. Insgesamt sind 40 Mediziner auf dem Fan- Fest im Olympiapark und in der Allianz Arena mit ihnen ausgerüstet.(Apa)

Share if you care.