Ex-Terrorist Carlos verklagt französische Behörden wegen Entführung

10. Juli 2006, 13:53
posten

Ähnliche Klage vor zehn Jahren abgewiesen

Paris - Der einstige Top-Terrorist Carlos, der in Frankreich wegen dreifachen Mordes eine lebenslange Haftstrafe verbüßt, hat die französischen Behörden wegen Entführung verklagt.

In der Klageschrift, von der die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag eine Durchschrift erhielt, beziehen sich die Anwälte des gebürtigen Venezolaners Illich Ramírez Sánchez auf ein Zeitungsinterview des französischen Geheimdienstgenerals Philippe Rondot vom Jänner. Rondot hatte darin geschildert, wie er während eines Flugs über Ägypten die Nachricht von Carlos' Gefangennahme nach Paris funkte.

Carlos war 1994 im Sudan aufgespürt und nach Frankreich gebracht worden. Eine erste Klage wegen Entführung wurde 1996 von der französischen Justiz zurückgewiesen. (APA)

Share if you care.