Klingende Beckett-Hommagen

27. Juni 2006, 18:51
posten

Das Grabenfest der Österreichischen Beamtenversicherung als Hommage

"Ohne Worte - Eine Hommage an Samuel Beckett" ist das 16. Grabenfest der ÖBV (Österreichischen Beamtenversicherung) überschrieben. Kurator Achim Tang hat erneut Kompositionsaufträge vergeben: Aerofonist Klaus Gesing wird seine Vertonung von Becketts Stummfilm "Film" von 1965 (mit Buster Keaton) samt Live-Solo-Improvisationen zur Uraufführung bringen, während Akkordeonist Christian Bakanic für morgen unter dem Titel "Sysiphos" Töne für sich und das Ensemble 06 alias Uli Fussenegger (Bass), Alfred Gaal (Trompete) und Berndt Thurner (Marimba) gesetzt hat. Weiters geladen: Tänzerin Litó Walkey mit Saxofonist Boris Hauf und der in Köln werkende Gitarren-Nomade Scott Fields. (felb/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28. 6. 2006)
28./29. 6., Grabenhof der ÖBV, 1., Habsburgergasse 1a. 19.30 h
Share if you care.