Festplatten-Rekord mit neuer Technologie

4. Juli 2006, 10:32
9 Postings

Die Harddisk mit der bislang größten Speicherkapazität von 750 Gigabyte ist jetzt erhältlich

Die Festplatte mit der bislang größten Speicherkapazität von 750 Gigabyte ist jetzt erhältlich: Seagate hat mit der Barracuda 7200.10 einen neuen Rekord aufgestellt. 50 Prozent mehr als die bisher größten Konkurrenten (bislang maximal 500 Gbyte) bietet die Platte nun, berichtet die Computerzeitschrift PC Professionell. Das Spitzenmodell hat mit etwa 450 Euro bislang auch einen Spitzenpreis.

Die neue Speichertechnologie ordnet Informationen senkrecht auf den Magnetscheiben an

Verantwortlich für den Kapazitäts-Quantensprung ist Perpendicular Recording: Die neue Speichertechnologie ordnet Informationen senkrecht auf den Magnetscheiben an und ermöglicht damit höhere Datendichten. Bei der Seagate sind das 130 GBit pro Quadratzoll - damit braucht der Testkandidat nur vier Magnetscheiben, um die 750 Gbyte Speicherplatz unterzubringen. Die neue Technologie sorgt auch für mehr Performance: Trotz 7200 Upm gehört die 7200.10 mit einem Datendurchsatz von 63,9 MByte/s zu den flottesten S-ATA-Laufwerken. Eine Zusatzkühlung ist allerdings ratsam: Im Test bringt es die Festplatte auf 54 Grad Oberflächentemperatur.(red)

Share if you care.