Alarmstufe: Microsoft warnt vor Exploit

31. Juli 2006, 10:22
posten

Veröffentlichter Schadcode gefährdet Windows Rechner - Patch bereits erhältlich

Microsoft warnt vor einem Exploit zu einer Sicherheitslücke in seinem Betriebsystem Windows. Durch eine Hintertür im RAS-Dienst ist es Angreifern möglich schadhafte Programme wie Würmer oder Trojaner einzuschleusen oder gar den Computer zu übernehmen. Vor allem Computer die unter Windows 2000 laufen sind massiv gefährdet.

prekär

Besonders prekär für die Redmonder ist der kürzlich durch den Sicherheitsexperten H.D. Moore von Metasploit veröffentlichte Exploit zu der Schwachstelle. Zwar veröffentliche man bereits einen passenden Patch, laut Microsoft ließe man den Usern mit der Offenlegung solcher Gefahrenquellen jedoch zu wenig Zeit um diese zu installieren.

Der Softwareriese fordert nun alle Spezialisten auf künftig länger mit der Verlautbarung von Sicherheitslücken zu warten um Kriminellen nicht in die Hände zu spielen.

nicht dokumentiert

Moore wies die Anschuldigungen hingen zurück, mit der Begründung nichts veröffentlicht zu haben, worauf Microsoft nicht schon im Vorhinein reagiert hätte. Anders als der Milliarden schwere Konzern habe er schließlich auf die Sicherheitslücke hingewiesen, denn Microsoft selbst hatte sie in ihrem Patch nicht dokumentiert. (zw)

Share if you care.