"Weltjournal"-Mitarbeiter in Somalia getötet

19. Juli 2006, 13:51
2 Postings

Vergangene Wogche wurde der Fernsehreporter Martin Adler am Rande einer Demo in Mogadischu erschossen

Der Fernsehreporter Martin Adler ist vergangene Woche am Rande einer Islamisten-Demonstration in Mogadischu, Somalia, von Unbekannten erschossen worden, etat.at berichtete.

Adler war 47 Jahre alt und hinterlässt eine Ehefrau und zwei Töchter. Er war schwedischer Staatsbürger, lebte in London, arbeitete für den britischen Sender Channel Four und hat für das ORF-"Weltjournal" regelmäßig aus Krisengebieten wie Irak und Nigeria berichtet. Die "Weltjournal"-Redaktion trauert um einen international hervorragenden Journalisten und beliebten Kollegen. (red)

Share if you care.