DNA-Analyse soll sicher stellen, dass es sich tatsächlich um "Bruno" handelt

7. Juli 2006, 13:26
5 Postings

Untersuchung des erschossenen Bären läuft weiter

Einen Tag nach dem tödlichen Schuss auf den Braunbären "Bruno" laufen die Untersuchungen des Tierkadavers auf Hochtouren. Im Mittelpunkt stehe vor allem eine DNA-Analyse, sagte der Sprecher des bayerischen Umweltministeriums, Roland Eichhorn, am Dienstag in München.

Sie solle sicher stellen, dass es sich bei dem am Montagmorgen auf der Rotwand in Oberbayern von Jägern erschossenen Bären tatsächlich um "JJ1" handelt, wie das aus Norditalien stammende Tier offiziell heißt. "Bruno" soll ausgestopft ins Museum kommen. (APA/dpa)

Share if you care.