GM-Belegschaft stimmt Sozialplan für Werke in den USA zu

27. Juni 2006, 09:37
posten

Abfindungs- und Vorruhestandsregelungen

Detroit - Die Belegschaft des in finanziellen Schwierigkeiten steckende US-Autobauers General Motors (GM) hat einem Sozialplan zugestimmt und damit in einen massiven Stellenabbau bei GM in den USA eingewilligt. Rund 35.000 GM-Mitarbeiter, mehr als zehn Prozent der Belegschaft, billigten den Plan, der Abfindungen und Vorruhestandsregelungen vorsieht, wie das Unternehmen am Montag bekannt gab.

GM will nun bis zum 1. Jänner 2007 und damit zwei Jahre früher als geplant, 30.000 Produktionsjobs in den USA abbauen; trotz des Personalrückflusses aus der ehemaligen GM-Tochterfirma Delphi. Die Abstimmung endete am Freitag um Mitternacht. Es gilt eine siebentägige Einspruchsfrist.

Zur Finanzierung des Sozialplans bildet der Autobauer nach Angaben von GM-Chef Rick Wagoner Rücklagen in Höhe von rund 3,8 Milliarden Dollar (drei Milliarden Euro). Diese Maßnahmen ermöglichten GM einen "Schnellstart" bei den Bemühungen, die strukturellen Kosten des Unternehmens zu reduzieren, sagte Wagoner.(APA)

Share if you care.