TV: Entführter Siedler wird in Ramallah festgehalten

28. Juni 2006, 16:36
4 Postings

Palästinensische Volkswiderstandskomitees liefern Belege für Entführung - Verschleppter soll ermordet werden

Jerusalem - Der nach palästinensischen Angaben entführte israelische Siedler wird nach Informationen des israelischen Fernsehens in der Gegend von Ramallah im Westjordanland festgehalten. Der Siedler sei beim Trampen entführt worden und befinde sich im Gebiet von Ramallah, hieß es in einem Bericht des israelischen Fernsehens vom Dienstagabend.

Palästinensische Extremisten des Volkswiderstandskomitees (PRC) haben am Mittwoch Belege für die Geiselnahme präsentiert. Bei einer Pressekonferenz in der Stadt Gaza legte PRC-Sprecher Abu Abir die Fotokopie des Personalausweises eines Siedlers vor, der seit Sonntag vermisst wird. Abir und andere Vertreter der Extremistengruppe brachen die Pressekonferenz dann jedoch abrupt ab, als der Anflug israelischer Kampfflugzeuge zu hören war.

Morddrohung

Das PRC hat bereits am Sonntag erklärt, den 18-jährigen Siedler aus dem Westjordanland in seine Gewalt gebracht zu haben. Angesichts des Einmarsches israelischer Truppen in den Süden des Gaza-Streifens drohte die Gruppe in der Nacht auf Mittwoch zudem damit, die Geisel zu töten.

Das PRC war am Sonntag zudem an dem Überfall palästinensischer Extremisten auf einen israelischen Militärposten beteiligt, bei dem der israelische Soldat Gilat Shalit verschleppt wurde. Der Vorfall trieb die Spannungen zwischen Israelis und Palästinensern auf einen neuen Höhepunkt. Israel will mit dem Einmarsch in den Gaza-Streifen erklärtermaßen den Druck auf die Palästinenser erhöhen, den 19-jährigen Soldaten bedingungslos freizulassen. (APA)

Share if you care.