Unfreiwillig exklusiv

31. Juli 2006, 15:43
27 Postings

Neben "Hi Society" gibt es noch andere sogenannte Formate - Die ATV-Nachrichten - Doch die gibt's! Am Sonntag selber gesehen

ATV wieder einmal. Dort gibt es ja nebst Dominic Heinzl, der mit seinem Hi Society wohl der Senderquotengott sein dürfte, noch andere so genannte Formate. Und damit ist nun nicht die Brunftsendung Bauer sucht Frau gemeint und auch nicht das ebenfalls nicht nur die edelsten Bedürfnisse befriedigende Tausche Familie, sondern die ATV-Nachrichten. Doch, die gibt's! Am Sonntag selber gesehen.

Wobei man dabei ein bisschen melancholisch werden konnte. Nach leichten Anfangsschwierigkeiten des Moderators Martin Ganster, dem der Name seiner neben ihm sitzenden Kollegin nicht gleich einfallen wollte, den er dann aber beim dritten Versuch - von ihr selbst fürsorglich auf den richtigen Weg gebracht - aber eh schon herausbekam, präsentierte er das, was man bei ATV als Nachrichten einschätzt.

Immerhin touchierte man dabei das Thema ÖGB. Dann wurde es entrisch. Weil auf der Welt offenbar sonst nichts los war, brachte man - unfreiwillig exklusiv - einen Beitrag über ein paar Esoterikfuzzis, die in Kärnten, mit Trommeln angetan, einen Hügel namens Wasserberg erklommen.

Mittels fast im Takt befindlichem Getrommel wollten diese sehr sensiblen Menschen dem Berg und damit Mutter Erde etwas von jener Energie zurückgeben, die wir Menschen von ihr nehmen. Oder kriegen, da waren sich die Esoteriker mit Lei-Lei-Idiom nicht ganz sicher.

Nach dieser Weltmeldung durfte schließlich Sabine, nein, Claudia, nein, Elisabeth Auer noch etwas über die Fußball-WM erzählen. (flu/DER STANDARD; Printausgabe, 27.6.2006)

Zum Thema

Bauer bis Bundesliga: Zehn gute Gründe für ATV - ATV feiert am Dienstag sein drittes Jahr on air. DER STANDARD liefert - passend zu Dominic Heinzls Chartshow - zehn gute Gründe für den ersten österreichweiten Privatsender

  • Artikelbild
    foto: atv
Share if you care.