Ablenkungsmanöver" Prölls im ORF

29. Juni 2006, 15:01
3 Postings

Ein "kühnes Ablenkungsmanöver" von Niederösterreichs Landeschef vermutet SP-Stiftungsrat Karl Krammer

Ein "kühnes Ablenkungsmanöver" von Niederösterreichs Landeschef Erwin Pröll (VP) vermutet SP-Stiftungsrat Karl Krammer: Pröll fordert wie berichtet von ORF-Generalin Monika Lindner neue Direktoren und nannte Radiodirektor Kurt Rammerstorfer als Ablösekandidat. Pröll wolle von der umstrittenen TV-Information unter Chefredakteur Werner Mück ablenken, sagt Krammer. Der bürgerliche Zentralbetriebsratschef Heinz Fiedler wundert sich über Prölls Ziel: "Rammerstorfer ist der einzige Schwarze in diesem Direktorium." Die Ablöse der übrigen Direktoren wünscht sich Fiedler schon lange. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 27.6.2006)
Share if you care.