Energiekommissar will Schweiz zu Strommarktabkommen verpflichten

10. Juli 2006, 21:49
44 Postings

Verhandlungen sollen im Sommer starten - Piebalgs: "Für immer können wir es nicht tolerieren, dass die Schweiz nur profitiert"

Zürich/Brüssel - Die Schweiz profitiert vom EU-Binnenmarkt, daher ist sie aus der Sicht des EU-Energiekommissars Andris Piebalgs zu einem Strommarktabkommen verpflichtet. Grundlage bilde dabei das bestehende EU-Recht.

"Für immer können wir es nicht tolerieren, dass die Schweiz von ihrer Lage profitiert, ohne sich im Gegenzug auch zu öffnen", sagte Piebalgs im Interview des "Tages-Anzeiger" vom Montag weiter. Die Verhandlungen sollen noch diesen Sommer starten.

Diskutieren könne man über das Tempo und die Übergangsfristen. "Aber das Ziel ist klar der liberalisierte Elektrizitätsmarkt wie wir ihn in der EU realisieren", betonte der lettische EU-Kommissar weiter.

Die "große Herausforderung" sehe er darin, dieses Abkommen nachher der Öffentlichkeit zu erklären. Jeder Schweizer soll dann verstehen, was ihm das Abkommen bringe. (APA)

Share if you care.