Überfall auf Bawag-Filiale in der Silenegasse

27. Juni 2006, 21:35
posten

Täter war bewaffnet - Möglicherweise keine echte Pistole

Mit einer Beute von ein paar Tausend Euro konnte ein Bankräuber nach einem Überfall auf eine Bawag-Filiale am Montagnachmittag flüchten. Der maskierte Mann betrat die Bank in der Silenegasse 2 in Wien-Donaustadt etwa um 14.45 Uhr und bedrohte die Kassierin mit einer Pistole. Möglicherweise habe es sich dabei aber um keine echte Waffe gehandelt, so die Wiener Polizei am Montagabend. Verletzt wurde auf jeden Fall niemand.

Der Täter forderte eine Angestellte mündlich zur Herausgabe der Beute auf. Demnach habe es sich bei dem Mann wahrscheinlich um einen Österreicher, so die Exekutive.

Der Bankraub ist der jüngste von vier Überfällen auf Wiener Bawag-Filialen, die in den vergangenen sechs Wochen begangen wurden. Am 17. Mai war eine Filiale in der Hütteldorfer Straße in Rudolfsheim-Fünfhaus beraubt worden. Am 8. und am 12. Juni war eine Filiale in der Mariahilfer Barnabitengasse Ziel eines 21-jährigen Räubers. Der Täter konnte nach dem zweiten Überfall auf der Flucht in einem Linienbus festgenommen werden. (APA)

Share if you care.