Opel-Warnstreik erfasst auch Saab

7. Juli 2006, 11:30
posten

Aus Protest gegen weiteren Stellenabbau und drohende Werksschließungen sollen in ganz Europa insgesamt 18 Protestaktionen gegen GM organisiert werden

Stockholm - Die Warnstreikwelle in europäischen Opel-Werken gegen die Sparpolitik des US-Mutterkonzerns GM hat nun auch die schwedische Saab-Tochter erfasst: In drei Saab-Produktionsstätten landesweit legten Arbeiter am Montag aus Solidarität vorübergehend die Arbeit nieder, um auf Gewerkschaftskundgebungen gegen die geplante Schließung einer Opel-Fabrik bei Lissabon zu protestieren, sagten Gewerkschaftsführer den schwedischen Medien.

Informationsveranstaltungen

Offiziell seien die Treffen als reguläre Informationsveranstaltungen der Gewerkschaften ausgegeben worden.

Neben dem Saab-Werk Trollhättan im Südwesten Schwedens gingen Arbeiter auch in der Getriebe-Fertigung in Göteborg und in der Motorenfabrik Södertälje südlich von Stockholm zeitweise in den Ausstand. Die europäischen Gewerkschaften seien verärgert, dass GM sich weigert, die zukünftigen Produktionspläne zu diskutieren, sagte Trollhättan-Gewerkschaftsführer Paul Akerlund.

Aus Protest gegen weiteren Stellenabbau und drohende Werksschließungen sollen diese Woche in ganz Europa insgesamt 18 Protestaktionen gegen GM organisiert werden. Gewerkschafter gehen davon aus, dass als Ersatz für das Combo-Werk bei Lissabon eine neue Fertigung in Russland aufgebaut werden soll. (APA)

Link

Opel
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.