Stolz und Freude in Indien

18. Juli 2006, 11:10
posten

Einigung zu Arcelor-Mittal-Fusion könnte indische Firmen die Tür für weitere Geschäfte auf den internationalen Märkten öffnen

Neu Delhi - Indische Politiker und Wirtschaftsführer haben die vom indisch-britischen Konzernchef Lakshmi Mittal erkämpfte Fusion von Mittal Steel und Arcelor zum weltgrößten Stahlriesen begrüßt. Finanzminister Palaniappan Chidambaram sagte der "Economic Times" am Montag: "Wir sind froh und stolz, dass ein indisch- stämmiger Unternehmer der größte Stahlfabrikant der Welt ist."

Industrie- und Handelsminister Kamal Nath sagte, andere Länder müssten erkennen, dass Indien in der "neuen globalen Architektur" zu einem wichtigen Akteur werde.

Der Chef des indischen Telekom-Unternehmens Bharti, Sunil Mittal, sagte, die Einigung werde indischen Firmen die Tür für weitere Geschäfte auf den internationalen Märkten öffnen. In Indien waren Diskriminierungsvorwürfe gegen jene europäischen Regierungen laut geworden, die die Übernahme des Luxemburger Unternehmens Arcelor durch Mittal ablehnten. Nath hatte sich daraufhin schriftlich an die EU und an die Regierung Luxemburgs gewandt.

Nach fünf Monaten erbitterter Abwehrschlacht hatte Arcelor in eine Fusion mit dem Konkurrenten Mittal Steel eingewilligt. (APA/dpa)

Share if you care.