Letzter Vorhang für das NDT III

4. Juli 2006, 20:46
1 Posting

Letzter Auftritt des Nederland Dans Theater am Mittwoch im Rahmen des ImPulsTanz.

Eine Ära geht zu Ende. Das Nederlands Dans Theater III beendet morgen, Mittwoch, seine Abschiedstournee. Nach 15 Jahren läuft damit ein Projekt aus, das von Jirí Kylián als Zeichen gegen die frühzeitige Abschiebung reifer Tänzer gegründet worden war. Leider hat das NDT III nicht Schule gemacht und ist auch stets eine in sich geschlossene Einheit geblieben.

Noch einmal zeigen seine Tänzer, Sabine Kupferberg, Gioconda Barbuto, Gérard Lemaître, Egon Madsen und David Krügel drei Werke, "Birth-day" von Jirí Kylián, "Couple of Moments" von Johan Inger und "Two Faces" von Hans Van Manen. Kylián spielt über Mozart-Musik mit viel Humor auf die Frage an, ob das Leben nicht doch nur eine Kostümprobe für etwas Höheres sei. Van Manen zeigt zwei Tänzer zu Kanchelis Liturgie "Vom Winde beweint". Und Johan Inger entführt in ein zauberisches Universum, das wir Liebe nennen: das Zusammentreffen zweier Menschen und deren Reise in ihre Wirklichkeit.

Ein Abend, der zu denken gibt: Warum wird kaum mit älteren Tänzern gearbeitet, nicht nur im (modernen) Ballett, sondern auch in der zeitgenössischen Choreografie? (ploe / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 27.6.2006)

Museumsquartier, Halle E, 7., Museumspl. 1, (01) 205 15 65. 28. 6., 20.00

Link

impulstanz.com

  • Artikelbild
    foto: impulstanz
Share if you care.