Auto von Zug in Oberndorf gerammt: Lenkerin erheblich verletzt

27. Juni 2006, 09:07
posten

Pensionistin fuhr trotz Rotlichtes in Eisenbahnkreuzung ein

Salzburg - Von einer Garnitur der Salzburger Lokalbahn gerammt wurde am Montag in der Früh in Oberndorf (Flachgau) der Wagen einer 51-jährigen Pensionistin aus Nußdorf. Die Frau war mit dem Auto bei der Haltestelle Ziegelhaiden trotz Rotlichtes in die Eisenbahnkreuzung eingefahren. Sie wurde beim Zusammenstoß unbestimmten Grades verletzt und in das örtliche Krankenhaus eingeliefert, berichtete die Polizei.

Der Unfall ereignete sich gegen 7.30 Uhr. Die Pensionistin hatte das Glück, dass die Zuggarnitur nur mehr mit geringer Geschwindigkeit in den Bahnhof einfuhr. Der Zug prallte im rechten Winkel gegen das Auto und schob es seitlich gegen den Bahndamm. Die Lenkerin wurde im Wrack eingeklemmt und musste mit der Bergeschere befreit werden. Der Lokführer und die rund 300 Fahrgäste blieben unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden, auch die Zuggarnitur wurde erheblich beschädigt. (APA)

Share if you care.