Frankreich prüft die Legalisierung der "Homosexuellen-Ehe"

26. Juni 2006, 11:26
posten

Innenminister Sarkozy gibt Studie in Auftrag

Paris - Der französische Innenminister und Chef der Regierungspartei "Union für eine Volksbewegung" (UMP), Nicolas Sarkozy, hat den ehemaligen Erziehungsminister Luc Ferry mit einer Studie über die Legalisierung der "Homosexuellen-Ehe" und die Adoption durch homosexuelle Paare beauftragt. Der "Zivile Solidaritätspakt" PACS habe eine Zeit lang einen Fortschritt dargestellt, "scheint heute aber den Bedürfnissen von einem Teil unserer Mitbürger nicht mehr zu entsprechen", schreibt Sarkozy am Freitag in einem offenen Brief an den Philosophen Ferry.

"Jenseits von einfachen fiskalischen, vermögensrechtlichen und finanzielle Problematiken möchten gewisse homosexuelle Paare wie heterosexuelle Paare anerkannt werden und Kinder aufziehen", so Sarkozy, der weiter betonte, dass man diese Bestrebungen nicht beanstanden könne. Der Innenminister schränkte allerdings ein: "Wenn es wichtig ist, gegen die Diskriminierung zu kämpfen, so ist es auch wichtig, das Gleichgewicht zu bewahren, auf dem unsere Gesellschaft basiert. Ganz vorne befindet sich da die anerkannte und durch die Ehe geschützte heterosexuelle Familienzelle und die Suche nach dem Interesse des Kindes."

Anhörungen und Erfahrungsaustausch

Es sei daher notwendig, "in aller Ruhe und weit entfernt vom politischen Druck" darüber nachzudenken, ob man den homosexuellen Paaren die zivilrechtliche Ehe oder eine andere Form des Lebensverbindung zugänglich macht, welche die Tür zur Adoption öffnet. Nach den Wünschen Sarkozys soll Ferry "in den nächsten Monaten" in "breiten Anhörungen" Meinungen in der Frage einholen und auch einen Erfahrungsaustausch mit dem Ausland machen.

Der PACS war von der Linksregierung des sozialistischen Premiers Lionel Jospin (1997-2002) eingeführt, von der konservativen Opposition damals aber heftig angegriffen worden. Diese Woche hatte sich bereits die Sozialistin Segolene Royal, die wie Sarkozy ebenfalls das Präsidentenamt anstrebt, für die Ehe und die Adoption gleichgeschlechtlicher Paare ausgesprochen. Die regierenden Konservativen unter Premier Dominique de Villepin (UMP) lehnen die Homosexuellen-Ehe und das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare ab. Die umstrittene Ehe für Homosexuelle könnte daher zu einem entscheidenden Thema vor der Präsidentenwahl im kommenden Jahr werden. (APA)

Share if you care.