Prügeleien in Stuttgart

2. Juli 2006, 11:53
posten

Mehr als 300 zumeist englische Fans festgesetzt - Polizeieinsatz in der Innenstadt

Stuttgart - In Stuttgart ist es am Samstagabend nach den ersten Achtelfinalspielen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen deutschen und englischen Fans gekommen. Insgesamt seien 378 zumeist englische Fans in Gewahrsam genommen worden, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Die meisten seien in der Nacht wieder entlassen worden. Gegen sie sei ein Platzverweis verhängt worden.

Die Engländer dürfen demnach die Innenstadt bis Montagmorgen nicht betreten. Bereits in der Nacht auf Samstag waren in der Stadt, in der am Sonntagnachmittag das Achtelfinalspiel England-Ecuador stattfindet, 122 englische Fans wegen Randalierens festgenommen worden. 82 von ihnen müssen nach richterlicher Anordnung bis Montag in Gewahrsam bleiben.

Am Samstagabend hatten nach dem Spiel Deutschland gegen Schweden zunächst etwa 500 Engländer auf Treppenstufen in der Stuttgarter Innenstadt gesessen. Deutsche Fans seien vorbeigekommen, beide Gruppen hätten sich gegenseitig provoziert und seien aufeinander losgegangen. Die Polizei, die mit einer Reiterstaffel im Einsatz war, trennte die Randalierenden auf dem Schlossplatz in der Innenstadt.

Polizeikordons wurden zwischen die Fangruppen postiert. Die mit Schutzanzügen, Helmen und Schlagstöcken ausgerüsteten Polizisten kesselten schließlich die englischen Fans ein. Aus deren Reihen wurden aber mehrfach Bierbecher und vereinzelt auch Stühle auf Polizisten geworfen, so dass die Polizei schließlich die gesamte Gruppe nach und nach in Gewahrsam nahm. (AP)

Share if you care.