Henin-Triumph in Eastbourne

27. Juni 2006, 16:11
posten

Gelungene Wimbledon-Generalprobe mit Finalsieg gegen Myskina - Gasquet siegte in Nottingham, Ancic in Hertogenbosch

Eastbourne - Die Belgierin Justine Henin-Hardenne hat mit ihrem zweiten Turniersieg auf Rasen eine gelungene Wimbledon-Generalprobe gefeiert. Die Weltranglisten-Dritte, die zuletzt zum dritten Mal auf dem Roten Sand von Roland Garros die French Open gewonnen hatte, setzte sich am Samstag im Finale des mit 600.000 Dollar dotierten WTA-Turniers in Eastbourne gegen die Russin Anastasia Myskina 4:6,6:1,7:6(5) durch. "Am Ende war es sehr eng. Im Tiebreak war es eine Frage der Nerven", sagte Henin-Hardenne nach ihrem insgesamt 27. Einzeltitel.

Selbstvertrauen für die All England Championships in Wimbledon tankte auch der Franzose Richard Gasquet. Der Wimbledon-Auftaktgegner von Titelverteidiger Roger Federer (SUI) bezwang im Endspiel des mit 323.250 Euro dotierten ATP-Rasenturniers in Nottingham den zweifachen Turniersieger Jonas Björkman (SWE) 6:4,6:3 und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr.

"Ich habe heute ein perfektes Match gespielt", resümierte Gasquet, der bereits auf das Spiel am Montag gegen den Weltranglisten-Ersten Federer blickte: "Es ist aufregend, auf dem Center Court und gegen Roger spielen zu dürfen. Das ist ein historischer Moment für mich."

In Hertogenbosch (323.250 Euro) holte Mario Ancic den zweiten Einzeltitel seiner Karriere. Der 22-jährige Kroate, der auch 2005 das Turnier in den Niederlanden gewonnen hatte, besiegte den Tschechen Jan Hernych 6:0,5:7,7:5. Das Damenturnier am gleichen Schauplatz holte sich die kleine Schwester von Richard Krajicek, Michaella, die im Duell mit der kleinen Schwester von Marat Safin, Dinara, 6:3,6:4 erfolgreich blieb. (APA/dpa)

Share if you care.